english

Ausstellung

   

Kinder haben Rechte!

Interaktive Ausstellung für Kinder, Jugendliche und Familien
in Kooperation mit dem Frankfurter Kinderbüro
ab 8 Jahren
bis 7. Januar 2018

Alle Kinder sind gleich wichtig, haben gleiche Rechte und dürfen nicht benachteiligt werden. Ihr Umfeld muss so gestaltet sein, dass sie gut, sicher und gewaltfrei aufwachsen können. Es muss ihnen ermöglicht werden, ein eigenständiges Leben führen zu lernen, beispielsweise durch den Zugang zu Bildung. Und, Kinder haben das Recht, in ihrer Meinung gehört und ernst genommen zu werden, denn nur so können sie die Fähigkeit entwickeln, fundierte Entscheidungen zu treffen und am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.
Das sind nur einige der Kinderrechte, aber vielleicht die wichtigsten, die am 20. November 1989 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen beschlossen wurden. In Deutschland wurde die Konvention 1992 unterschrieben. Dieses 25-jährige Jubiläum haben kinder museum und Frankfurter Kinderbüro zum Anlass genommen, eine interaktive Ausstellung zu erarbeiten. In der Präsentation wird der „trockene“ Gesetzestext für Kinder, aber auch für Erwachsene, mit verschiedenen Medien und interessanten Methoden spielerisch umgesetzt. Orientiert am Leben der Kinder in Frankfurt werden die Prinzipien der UN-Kinderrechtskonvention sinnlich erfahrbar und durch eigene Aktivität verständlich.

Führung für 3. bis 8. Klasse
Dauer: ca. 2 Stunden
Maximal 30 Kinder/Jugendliche
Gebühr:  3,– pro Teilnehmer/in
bei Gruppen  bis zu 15 Kindern/Jugendlichen 45,– pauschal

Anmeldung und Information:

Mo - Do: 10-15.30 Uhr,Tel: 069/ 21 23 51 54
Fr - So: Infos und Absagen nur unter: 069/21 23 88 38

Für Vorschulgruppen sowie 1. und 2. Klassen werden besondere Führungskonzepte erarbeitet, die sich an den Bedürfnissen und Fähigkeiten der Altersgruppe orientieren.

pdf Pressemitteilung

pdf Download Plakat

zu den Pressefotos

 

logo kinderbuero

 

plakat


 

 

   
© kinder museum frankfurt, An der Hauptwache 15 - Zwischenebene Impressum
   
  Seite drucken